Spitzbart

Zweithaar

Das neue Spitzbart-Album ist fertig!

Zugleich gibt es eine Veränderung: Spitzbart ist kein Soloprojekt mehr, sondern eine Band. Mit Klaus und Janis sind zwei Musiker dabei, mit denen »diese magischen Momente« passieren, nach denen man sucht. Dieses blinde Verständnis beim Spielen, ohne dass viele Worte gesprochen werden müssen.

Geschrieben habe ich die Stücke im Frühjahr 2009. In roher Ver­sion brachte ich sie dann in den Pro­be­raum, wo wir zu dritt an Song­auf­bau, Grooves, Arrange­ments usw. ge­arbei­tet haben. Die Songs wurden simpler und »effektiver«: Das in­ten­si­ve Destil­lat mei­ner Ideen.

Nach einigen Gigs im Sommer gingen wir im August, gut ein­ge­spielt, ins Small World Studio nach Stuttgart. Dort performten wir die Stücke live, zusammen in einem Raum, mit viel Platz für Spon­taneität und Impro­visa­tion. In meinem eigenen Studio arbeitete ich an­schließend an vielen neuen und zusätzlichen Gitar­ren­parts, mit dem Ziel, mög­lichst echt und live zu klingen.

Herausgekommen ist ein Album, auf das ich sehr stolz bin. Ein Album, das die Freiheit des Jazz mit dem Sound und Phrasing des Rock vereint.

Jazz mit Eiern! Viel Spaß beim Hören!

Björn, Juni 2010